Montag, 29. April 2013


Jetzt hat es mich auch erwischt mit Lungenkrebs.

Es fing alles mit einem leichten Husten an, obwohl ich schon seit 19 Monaten nicht mehr Rauche.
Ich ging also zum Arzt, weil ich außerdem an meiner linken Seite neben dem Herz einen Schmerz spürte. Der Arzt beruhigte mich wegen meines Herzens. Dieser Schmerz kommt nicht vom Herzen. Ich vermute, sagte der Arzt, dass es was mit der Lunge zu tun hat. Also schickte er mich zur Lungenärztin. Diese machte sofort ein Röntgenbild und stellte fest, dass da ein Schatten zu sehen ist. Sie schickte mich zum CT (Computerthomografie). Hier stellte der Radiologe fest, dass ein Gewächs von 6 cm in der Lunge ist, was da nicht hingehört. Meine Lungenärztin schickte mich daraufhin in die Lungenklinik Diekholzen. Hier machte man von mir eine Lungenspiegelung und knippste gleichzeitig ein Stück Gewebe ab. Es stellte sich heraus, dass es ein bösartiger Tumor ist, der aber heilbar ist.
Vorige Woche bekam ich die erste Chemotherapie am Tropf. Der erste Tag dauerte 6 Stunden und an den 2 weiteren Tagen jeweils 2 Stunden. Dieses wiederholt sich jetzt alle 21 Tage. Die ersten 2 Tage nach der Chemo wünsche ich keinen. Ich erspare Euch die Einzelheiten. 6x wird die Chemo angewendet und dann wird geprüft, ob eine Heilung eingetreten ist oder nicht. Warten wir es ab.

Kommentare:

  1. Lieber Herbert,
    ich wünsche dir dass deine Chemo von Erfolg gekrönt ist und du in absehbarer Zeit wieder gesundest. Viel Kraft und Durchhalte-vermögen wünscht dir herzlich Ilse.

    AntwortenLöschen